Infoblock: SV Babelsberg 03

Der 1991 gegründete SV Babelsberg 03 beruft sich auf die großen Fußballtraditionen des sympathischsten Potsdamer Stadtteils. In den 1950er Jahren wurde am Babelsberger Park erstklassig Fußball gespielt und auch in den 1980er Jahren waren die DDR-Liga-Spiele regelmäßig Zuschauermagneten. In vielerlei Hinsicht unterscheidet sich der heutige SVB nicht von anderen Vereinen, doch einige Aspekte sind unvergleichlich. So bietet die traditionelle Spielstätte, das Karl-Liebknecht-Stadion, bei Abendspielen ein besonderes Schauspiel, wenn die europaweit einzigartigen abklappbaren Flutlichtmasten ausgefahren werden. Die in der Höhe reduzierten Klappmasten sollen die visuelle Integrität des benachbarten Welterbeparks schützen. Nach einem kurzen Gastspiel in der zweiten Bundesliga Anfang des dritten Jahrtausends und der folgenden Insolvenz des Vereins engagieren sich seit nunmehr sechs Jahren Fans in der Vereinsarbeit und den Vereinsgremien. Fanartikel, Stadionzeitung, Kinderbetreuung, Internetauftritte etc. sind auf Bedürfnisse der Fans zugeschnitten, vielfältig und individuell. Das Rahmenprogramm der Fußballspiele im Karli steht unter dem Motto „Independent statt Charts“. Eine weitere Besonderheit ist das Engagement gegen Rassismus und Diskriminierung, das sich Fans und Verein auf die Fahnen geschrieben haben. In Babelsberg gehört die Politik ins Stadion: Die Fans nehmen kein Blatt vor den Mund, sind kritisch und emanzipiert, wenn es um die Entwicklung der ganzen Stadt geht. Nicht erst seit den jüngsten Auseinandersetzungen mit der UNESCO setzen sie sich für den Erhalt des traditionsreichen Babelsberger Karl-Liebknecht-Stadions und weisen auf die problematische Sportplatzsituation in Potsdam hin. Keineswegs mehr ein Geheimtipp ist das antirassistische Stadionfest „Der Ball ist bunt“, welches am 4. Juli 2009 zum 9. Mal im Babelsberger Karl-Liebknecht-Stadion stattfinden wird. Neben den zahlreichen Babelsberger Fanteams spielen hier in Potsdam lebende Flüchtlinge und befreundete Teams aus verschiedenen Ländern um den Ball-ist-bunt-Pokal. Das abendliche Open-Air-Konzert mit „los Bomberos de Monte Cruz“, „E.H. Sukarra“ und „die Ciaoceskos“ verspricht ein Highlight zu werden.infoblock-svb_hp

Comments are closed.